Glasierte Tajines – Wann besteht Risiko bezüglich Bleigehalt?

Schöne TajinesAuf Märkten und Basaren im Urlaub sieht man häufig wunderschöne aufwendig bemalte Tajines in allen Farben. Mehr als verlockend, sich eine davon als Souvenir mit nach Hause zu nehmen.

Doch sind die bunt verzierten und glasierten Tajinetöpfe auch zum Kochen geeignet?

Vorsicht vor bleihaltigen Glasuren

So schön sie auch aussehen, in den meisten Fällen muss man leider davon abraten, darin zu kochen.

tajine bemalt und glasiert
Tajine – außen und innen glasiert

Der Grund ist die Glasur der bunten Tajines. Viele Modelle sind nicht nur außen, sondern auch innen bemalt und mit einer Glasur versiegelt. Die dazu in Ländern wie Marokko verwendeten farbigen Glasuren können Spuren des Schwermetalls Blei enthalten.

In Deutschland gibt es zwar strikte Grenzwerte für solche belastenden Substanzen in Kochgeschirr, aber in den meisten Urlaubsländern, wo solche hübschen Tajines angeboten werden, kann man davon nicht immer ausgehen.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung beschäftigte sich in einem Artikel ausführlich mit Schwermetallen in Keramikglasuren und weist auf das Risiko hin, dass belastete Glasuren Schwermetalle an Lebensmittel abgeben, die darin gekocht oder auch nur aufbewahrt werden.

Tajines wo man sich bezüglich der Glasur nicht sicher ist, sollten daher nicht zur Zubereitung von Speisen verwendet werden.

Tajine auf Bleiabgabe testen

Aber natürlich sind nicht alle Glasuren bedenklich bleihaltig. Hier wird in einem Fach-Forum für Keramik diskutiert, wie man glasiertes Geschirr auf Bleiabgabe testen kann.

Die hundertprozentige Zuverlässigkeit dieser Tests können wir als Laien nicht beurteilen, aber es ist auf jeden Fall ein guter Anhaltspunkt, um Tajines zu testen, die man schon zu Hause hat.

Eine vermeidbare Belastung

Leckere Tajine
Außen glasiert – innen naturbelassen

Das soll uns aber keinesfalls  den Spaß am Tajine kochen verderben.

Kenner schwören ohnehin auf Natur-Tajines. Schon allein wegen dem autentischen Geschmack. Denn auch in den Herkunftsländern des Lehmtopfes wird überwiegend in naturbelassenen Tajines gekocht.

 

 

Glasierte Tajine aus Frankreich
Glasierte Tajine aus Frankreich – Werbung*

Und auch wer lieber eine glasierte Tajineform möchte, beispielsweise weil sie sich so leicht reingen lässt, findet ausreichend Auswahl an unbedenklichen Modellen.

Es gibt inzwischen zahlreiche größere Hersteller, die unbedenkliche Glausren ohne Blei verwenden.

Das Essen daraus kann man dann bedenkenlos genießen.

 

Das heißt natürlich nicht, dass wir auf bunte Urlaubssouvenirs verzichten müssen. Sie eignen sich prima als Dekoration in Küche oder Esszimmer und sind perfekt als Aufbewahrung für Kleinkram jeglicher Art geeignet.

Weitere nützliche Tipps, für alle, die sich einen Tajinetopf anschaffen wollen, bietet unser Ratgeber zum Tajine kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*