Was hat es mit der Dampfsperre am Deckel der Tajine auf sich?

Am oberen Ende des Tajine-Deckels befindet sich eine Mulde. Diese sogenannte Dampfsperre wird vor dem Kochen mit kaltem Wasser befüllt, um den Deckel an der höchsten Stelle zu kühlen. Das sorgt dafür, dass der aufsteigende Wasserdampf in der Tajine besser am Deckel kondensiert und wieder nach unten läuft, anstatt zu entweichen. So entsteht ein natürlicher Wasserkreislauf im Inneren des Topfes, durch den die Speisen schonend gegart werden.

 

Dampfsperre am Tajine-Deckel mit Wasser
Dampfsperre am Tajine-Deckel wird mit kaltem Wasser befüllt

Man kann die Mulde ruhig gut randvoll mit Wasser füllen, weil im Laufe des Kochens (vor allem wenn man den Backofen nutzt) auch noch Wasser verdampft.

Aber Vorsicht! Das Wasser kann sich im Laufe des Kochprozesses aufheizen. Deshalb den Deckel immer senkrecht abheben und nicht kippen, sonst kann man sich verbrennen.