Ras el Hanout Gewürz – Was ist das?

Raz el Hanout
Ras el Hanout – Werbung

Raz el Hanout bzw. Ras el Hanout Gewürz ist eine  Gewürzmischung, die traditionell in der nordafrikanischen Küche verwendet wird.

Was drin ist und wofür man sie einsetzen kann, schauen wir uns hier in einer kleinen Warenkunde an:

Was ist in Ras el Hanout Gewürz drin?

Die marokkanische Ras-el-Hanout-Mischung besteht oft aus mehr als 20 einzelnen Gewürzen, die zu einer Gewürzmischung verarbeitet sind. Die genaue Zusammensetzung variiert, da jeder Gewürzhändler oder Hersteller sein eigenes Rezept verfolgt.

Meist sind Gewürze wie Curcuma, Koriander, Pfeffer, Chili, Loorbeer, Ingwer, Nelken, Anis, Zimt, Muskat, Kardamon, Galgantwurzel, Lavendel und andere enthalten.

Wie schmeckt Ras el Hanout?

Ras el Hanout ist eine Mischung aus süßlichen Aromen wie Nelken oder Zimt und scharfen Aromen wie Chili oder Ingwer. Insgesamt ergibt es einen süßlich-scharfen exotischen Geschmack.

Mit Ras el Hanout Gewürz kann man sich original orientalisches Flair in die heimische Küche holen. Schon beim Öffnen der Gewürzpackung strömt einem der exotische Duft entgegen.

Wofür wird Ras el Hanout verwendet?

Die Gewürzmischung wird häufig für Couscous-Gerichte und Gerichte mit Fleisch verwendet. Besonders gut passt sie zu dunklem Fleisch. Deshalb kommt Ras el Hanout auch oft in der Tajine zum Einsatz.

Auch Reis oder Bulgur kann man damit würzen.

Ras el Hanout ist eine sehr aromatische Gewürzmischung und sollte beim Kochen nicht zu großzügig eingesetzt werden. Sonst überdeckt es schnell die eigenen Aromen der Speisen. Also anfangs sparsam verwenden und langsam herantasten.

Wo kann man die Gewürzmischung kaufen?

Hier bei uns sind Onlinehändler eine gute Bezugsquelle, weil man dort eine große Auswahl immer verfügbar hat.

Ein wirklich gutes Gewürz in der günstigeren Preisklasse ist dieses hier*. Man sollte sich nicht von der schlichten Verpackung leiten lassen. Der Inhalt ist vom Duft und Geschmack her sehr überzeugend.

Ansonsten gibt es auch in vielen Städten spezielle Läden mit orientalischen Lebensmitteln, die auch in der Regel Ras el Hanout Gewürzmischungen im Sortiment haben.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

  1. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass keine Farbstoffe und künstliche Geschmacksverstärker beigemischt sind.
  2. Auch muss man wissen, dass die Zusammensetzung der Gewürzmischung von Anbieter zu Anbieter etwas variiert. Das macht das Vergleichen schwierig. Hilfreich ist es daher, sich Bewertungen anderer Kunden anzuschauen und daraufhin eine Mischung auszuwählen und selbst zu testen. Generell sollte man darauf achten, dass die Gewürze in einer harmonischen Mischung sind und nicht ein Gewürz besonders hervorsticht.

Wer Urlaub in Marokko oder anderen Nordafrikanischen Ländern macht, der wird im Souk fündig werden. Die arabische Schreibweise des Gewürzes lautet  رأس الحانوت   und gesprochen wird es [rɑʔs ælħɑːnuːt].

Der Name Ras el Hanut heißt wörtlich übersetzt „Kopf des Ladens“, was daher kommt, dass die umfangreiche Gewürzmischung stets vom Chef des Gewürzladens persönlich hergestellt wurde. (Quelle)

Ras el Hanout Gewürz gibt es hier:


Haltbarkeit und Lagerung

Eine generelle Aussage wie lange Ras el Hanout haltbar ist, kann nicht gemacht werden. Die Haltbarkeit hängt unter anderem davon ab, welche Gewürze enthalten sind und wie frisch diese verarbeitet wurden. Bei gekauften Gewürzmischungen ist das Mindesthaltbarkeitsdatum des Herstellers ein guter Anhaltspunkt.

Darüber hinaus kann man aber auch durch die Richtige Lagerung dazu beitragen, die Haltbarkeit zu verlängern und die Aromen lange zu bewahren.

Getrocknete Gewürze lagert man am besten

  1. trocken
  2. dunkel
  3. kühl
  4. luftdicht verschlossen

Die Ras el Hanout Mischung sollte also nicht in Herdnähe aufbewahrt werden. Denn dort entstehen regelmäßig Hitze und Dämfe. Besser aufgehoben ist die Gewürzmischung in einem luftdichten Behälter in einem dunklen Küchenschrank.


Wie kann man Ras el Hanout Gewürz ersetzen? (Alternativen)

Wer die Gewürzmischung nicht zu Hause hat, kann eine selbstgemachte Mischung herstellen aus

  • 1 Teil Chayennepfeffer
  • 1 Teil Ingwerpulver
  • 1 Teil gemalenem Koriander
  • 1 Teil gemalenem Kreuzkümmel
  • 1 Teil Kurkuma
  • 1 Prise Zimt

Das kommt zwar nicht an das Original heran, kann aber als spontaner Ras el Hanout Ersatz für Tajinegerichte herhalten.

Tipp: Wer ein großes Gewürzregal hat, kann die Gewürzmischung auch selbst herstellen. Hier haben wir eine Anleitung zum selber machen vorgestellt.

 

(Visited 2.110 times, 1 visits today)