Das Tajine Buch von Ghillie Basan

Tajine Buch
Werbung

Beim Stöbern nach interessanten Kochbüchern bin ich auf das Tajine Buch von Ghillie Basan gestoßen.
Ursprünglich ist es auf Englisch unter dem Titel “Tagine: Spicy Stews from Morocco” erschienen und inzwischen auch schon länger in deutscher Sprache erhältlich.

Auch wenn wir sonst fast nur noch E-Books anschaffen, ist dieses ein Buch, das wir gerne in der “realen” Kochbuchsammlung haben.

Die Rezepte

  • 25 Tajine-Rezepte
  • davon 7 x vegetarisch, 8 x Lamm, 2 x Rind, 4 x Geflügel, 3 x Fisch, 1 x Muscheln
  • Grundrezepte für Zutaten wie Salzzitronen, Harissa und Ghee (Smen)
  • 3 Salatrezepte
  • 1 Couscous Rezept

 

Der Aufbau des Buches

Jedem Tajine Rezept ist eine Doppelseite gewidmet, wovon eine Seite ein Foto des Gerichts zeigt und die zweite die Zutatenliste und Zubereitungsanleitung enthält. Außerdem gibt es zu jeder Tajine eine kurze Einführung zu Herkunft, Bedeutung oder besonderen Zutaten.

Neben den 25 Tajine Rezepten gibt es zu Beginn eine Doppelseite über Grundzutaten der marokkanischen Küche (z.B. eingelegte Zitronen) und wie man diese selbst herstellt.

Und zum Abschluss gibt es noch 4 Rezept-Ideen, was man als Beilage zu den Tajine-Gerichten servieren kann.

Die Bilder

Ein Highlight für mich in diesem Buch sind die tollen Fotos von den lecker angerichteten Tajines. Die Bilder sind vom Food-Fotografen Martin Brigdale und machen einem schon beim Aufschlagen des Buches Lust eine Tajine aufzustellen.

Die Gerichte werden überwiegend in bunt bemalten Serviertajines oder dekorativen Tellern fotografiert. Das entspricht nicht so ganz dem marokkanischen Alltag, wo häufig einfach direkt aus dem Tajinetopf gegessen wird, aber es gibt super Anregungen für die das Anrichten, wenn man seine Liebsten verwöhnen will oder ein festlicher Anlass ansteht.

 

Persönliches Fazit zum Tajine Buch:

Mir sagt das Tajine Buch sehr zu, da die Gerichte sind authentisch sind, mit vielen typisch nordafrikanischen Zutaten (die aber auch bei uns leicht zu beschaffen sind). Außerdem sind sie gut beschrieben und sehr ansprechend präsentiert.

Für meinen persönlichen Geschmack ist der Anteil an Lamm-Tajines recht hoch. Von den insgesamt 25 Tajine Rezepten werden 8 mit Lammfleisch zubereitet. Ich wäre hier mit weniger Lamm und stattdessen mehr Rind, Geflügel oder Fisch happy gewesen. Aber das ist unser persönlicher Geschmack und man kann die Gerichte ja auch individuell anpassen.

Insgesamt kann man das Kochbuch mit Klasse statt Masse beschreiben. Es gibt hier nicht hunderte von Rezepten und Variationen, dafür aber abwechslungsreiche, authentische und gut beschriebene Tajine Rezepte mit professionellen Fotos zu jedem Gericht. Es findet sich für jeden Geschmack etwas. Das macht es für mich den Preis allemal Wert (12,95 Euro hat es gekostet). Und sobald man die ersten Rezepte nachgekocht und gekostet hat, ist man sowieso überzeugt.

Mir gefällt es nach den ersten gekochten Gerichten sehr gut und ich würde es wieder kaufen. Wer sich unsicher ist, kann sich hier die Kundenbewertungen durchlesen*. Die geben nochmal ein breiteres Meinungsbild ab.

Was Tajine-Anfänger eventuell vermissen werden, sind Fotos von der Zubereitung und dem Kochen im Tajinetopf selbst.  Z.B. solche, die zeigen wie die Zutaten in den Topf mariniert oder aufgeschichtet werden. Auch gibt es nur am Anfang ein paar Infos über den Tajine-Topf, aber keine ausführlichen Erklärungen zum Umgang damit. Aber diese Infos findet ihr in unseren Tajine FAQs.

Weitere Tajine Kochbücher haben wir hier verglichen. Außerdem gibt es interessante Marokko Kochbücher, die zeigen wie vielfältig die marokkanische Küche ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*